Neue Details und neuer Termin für Umbrella Corps

07.04.2016 – 11:02

In Umbrella Corps müsst ihr euch als Mitglied einer Elite-Einheit einen Namen machen – dank der neuen Costumization-Optionen, die wir heute vorstellen, könnt ihr Waffen, Rüstung und Aussehen dabei ganz nach euren Wünschen anpassen.

Aber halt, nicht so schnell! Worum geht es in Umbrella Corps überhaupt? Wie der Name schon sagt, spielt Umbrella Corps im Resident Evil-Universum und richtet sich an all jene Fans, die schon nicht genug vom Mercenaries-Mode bekommen konnten und auf actionreiche Mehrspieler-Gefechte stehen. In spannenden Modie wie dem One-Life Match, in dem man besser nicht ins Gras beißen sollte, sowie dem Multi-Mission-Mode, der stehts unterschiedliche Aufgaben stellt, stehen sich zwei Teams mit je drei Spielern gegenüber. Gefährliche NPC-Gegner wie Zombies oder Ganados machen euch dabei das Leben schwer!
Die ursprünglich für Mai geplante Veröffentlichung müssen wir leider verschieben, um unserem Team noch etwas Zeit für weitere Verbesserungen zu geben. Doch keine Sorge, es handelt sich nur um ein paar Wochen: Ab dem 21. Juni wird Umbrella Corps digital für PlayStation 4 und PC erscheinen!

Aber nun zurück zu den neuen Costumization-Optionen: Durch im Kampf gewonnene Punkte könnt ihr nämlich jede Menge Gegenstände freischalten, um eure Maske, die Schulter- und Körper-Rüstung und Teile des Zombie Jammers anzupassen. Gerade der Jammer, der die Zombies von euch weg hält, lässt sich so ganz unterschiedlich modifizieren. Wer zeigen will, auf welcher Seite er steht, versieht sein Äußeres mit schicken Aufdrucken wie dem Umbrella Logo, B.S.A.A. Aufnähern oder dem Wappen der Spencer-Familie. Werft am besten einen Blick auf unseren Trailer, um zu sehen, wie das genau aussieht:

Ihr habt es sicher schon erkannt: Nicht nur euer Aussehen sondern auch eure Waffen lassen sich anpassen – und neue freischalten. Der Doberman Pincher ist beispielsweise eine mächtige Shotgun, der sich nichts in den Weg stellt. Und Resident Evil 2-Fans erinnern sich sicherlich an die berühmte Samurai Edge! Jede Waffe kann dabei nochmals mit unterschiedlichen Läufen optimiert werden.

Auch das Emote-System zur schnellen Kommunikation untereinander lässt sich individualisieren – dank I.C.O.N. (Interconnected Communications Operations Network). Mit diesen austauschbaren Emotes könnt ihr Töne und Zeichen anpassen, um euch auch ohne viele Worte schnell in mitten der Action zu verständigen.

Zu guter letzt haben wir noch einen ganzen Batzen neue Bilder, die euch die Wartezeit versüßen sollten:

Schreibe einen Kommentar