Monster Hunter: World – Mit mehreren auf Jagd

15.06.2017 – 19:08
Auf der diesjährigen E3 hier in Los Angeles gibt es nicht nur eine, sondern gleich zwei Gameplay-Präsentationen zum frisch angekündigten Monster Hunter: World zu sehen: Am Sony-Stand zeigt das Team stündlich eine Multiplayer-Jagd mit einer Gruppe aus vier Huntern. Monster Hunter: World bietet, was schon immer an der Reihe geschätzt wurde: Im Hinblick auf den Multiplayer-Aspekt genießt ihr in Monster Hunter: World künftig noch mehr Freiheiten, ohne auf Lieblingsfeatures verzichten zu müssen. Hunter-Gruppen können sich zusammenfinden und fortan gemeinsam eine oder mehrere Quests meistern Bildschirmfoto 2017-06-13 um 18.48.22 So sind ja schon unzählige Freundschaften entstanden, die auch in der realen Welt bestehen. Natürlich können sich Gruppen auch spontan formen – dank des weltweiten Spielservers geht ihr nun zusammen mit Huntern aus zum Beispiel Japan auf die Jagd. Und dann gibt es noch die SOS-Leuchtrakete: Wer allein in eine Quest zieht, und plötzlich merkt, dass Hilfe vonnöten ist, schießt den roten Feuerball in die Luft. SOCIAL_FLARE Schon bald werden bis zu drei freiwillige und mutige Mitspieler das Spielgeschehen bereichern – und sich nach erfolgreicher Arbeit entweder wieder verabschieden – oder, wenn man sich gut versteht, sicher auch gern bleiben und weiter mitjagen. Auf der E3 gibt’s auch heute am dritten Tag ausführliche Einblicke – bei uns am Capcom-Stand (#2023) in der South Hall sowie bei Sony in der West Hall an Stand #4322.